Naturschutzjugend NAJU

Wir freuen uns, dass die Natrschutzjugend wieder aktiv sein kann. Mit den "Rehkitzen" konnte auch eine zweite Gruppe neben den "Vogelfreunden" eröffnet werden. Nachstehend sind die Termine der beiden Gruppen zu finden.

Programm/Termine

Vogelfreunde (Kinder von 9-11 Jahren): jeden 2. Donnerstag, 16:00 - 18:00 Uhr; Treffpunkt auf dem NAJU Grundstück in Obernbreit
Rehkitze (Kinder von 6-8 Jahren): 1x im Monat, samstags, 9:30 Uhr - 12:30 Uhr; Treffpunkt auf dem NAJU Grundstück in Obernbreit
Kontakt:

Martina Sagstetter

09332 / 593862

 

Aktivitäten

Auch die Vogelfreunde sind wieder aktiv!

 

 

 

 

 

 

 

Ende April kamen nun die neuen Käscher endlich zum Einsatz: die "Vogelfreunde" konnten damit Libellenlarven, Froschlaich, und zahlreiche Molche entdecken.

Nistkästen für Vogelfreunde

Die NAJU-Gruppen „Vogelfreunde“ und „Rehkitze“ des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) treffen sich regelmäßig auf einem in Obernbreit netterweise kostengünstig bereitgestellten Hanggründstück. Für einen anschaulichen Naturschutz-Unterricht noch gefehlt haben dort allerdings Nisthilfen für die gefiederten Freunde. Deshalb übergab Klaus Sanzenbacher, LBV-Kreisvorsitzender Kitzingen, am 10. März 3 Nistkästen für Meisen und Nischenbrüter, wie z. B. das Rotkehlchen, an die Betreuerin und LBV-Jugendbeauftragte, Martina Sagstetter. Die Kindergruppen können künftig Einzug und Bruterfolg der verschiedene Piepmätze hautnah miterleben und ihr Praxiswissen dann hoffentlich als Multiplikatoren auch an Eltern und FreundInnen weitergeben. Die Befestigung der Nistkästen war auf jeden Fall schon einmal ein Riesen-Event für die teilnehmenden Kinder. Allein die Suche nach dem optimalen Standort machte allen großen Spaß.

Die von Ute Sanzenbacher aufgenommenen Fotos zeigen die Kinder der NAJU-Gruppe im LBV Kitzingen mit ihrer Betreuerin Martina Sagstetter und den LBV-Kreisvorsitzenden Klaus Sanzenbacher bei der Nistkastenübergabe in Obernbreit.

Das war bei den Rehkitzen im Winter los!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im März machten sich die "Rehkitze" auf die Suche nach dem Eingang zum Dachsbau.

 

 

 

 

 

Am Lager im Wald wurde von den "Rehkitzen" auch im Winter gerne gebaut.

Endlich eine eigene Obstwiese

 Am Samstag, den 20. November 2021, war es endlich soweit: 16 Obstbäume samt Baumpfählen und sonstigem Pflanzmaterial lagen zur Pflanzung bereit. Das Grundstück in der Gemarkung Sulzfeld wurde dem LBV vom Sulzfelder Weingut Zehnthof unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die Bäume sowie das gesamte Pflanzmaterial wurden aus dem Kompensationstopf des NABU (Naturschutzbund Deutschland) finanziert. Herzlichen Dank hierfür.

 

LBV-Jugendleiterin Martina Sagstetter konnte aus ihren beiden NAJU-Gruppen "Vogelfreunde" und "Rehkitze" 11 Kinder samt ihren Eltern dazu animieren, gemeinsam eine neue Streuobstwiese anzulegen.

 

Nach kurzer Begrüßung durch Martin Günzel und Martina Sagstetter, den Organisatoren der Planzmaßnahme seitens des LBV Kitzingen, gingen die Kids sogleich an die Arbeit: Unter fachkundiger Beratung auch durch Klaus Sanzenbacher, dem Vorsitzenden der LBV-Kreisgruppe Kitzingen, vergrößerten sie mit ihren Vätern und Müttern zunächst voller Elan die vom Sulzfelder Bauhof dankenswerterweise bereits vorbereiteten Pflanzlöcher, beschnitten sodann mit Begeisterung die Wurzeln der Bäume, setzten die Bäume in die Pflanzlöcher und verfüllten diese mit dem Aushub, der mittels Blumenerde noch verbessert werden konnte.

 

Die harte Arbeit des Einrammens der Pflanzpfähle überließen die Kinder dann zwar gerne ihren Vätern, aber beim abschließenden Wässern der frisch gepflanzten Bäume waren die Kinder wieder alle mit Feuereifer dabei, Stefan Günzel zu unterstützen, der das dafür nötige Wasser mit seinem Unimog an die Fläche gebracht hatte.

Neben Zwetschgen-, Birn-, Apfel- und Kirschbäumen fanden hier auch Maulbeeren, Mehlbeeren und ein Speierling ein neues Zuhause.

 

Um den LBV-Nachwuchs bei Kräften und guter Laune zu halten versorgte Birgit Günzel die ganze Mannschaft anschließend mit einer leckeren Brotzeit.

 

Bei guter Pflege durch die LBV-Kreisgruppe kann in Sulzfeld in einigen Jahren sicherlich eine reiche Obsternte eingefahren werden und nach dem Pflanzfest ein tolles Erntefest veranstaltet werden. Vielen Dank an alle beteiligten NAJU-Kinder mit ihren Eltern für die sinnvolle sportliche Betätigung in freier Natur sagen alle Vögel, Igel, Hasen und anderen Tiere, die diese Streuobstwiese künftig bewohnen werden.

 

 

 

 

Das Bild zeigt v.l.n.r. in der ersten Reihe die Kinder Julian Kraus, Leo Härtel, Paul Ziermann, Levin Krüger, Helene Holt, Fritz Ziermann, Phil Köhler, Lia-Marie Hures, Erik Kraus, Manuel Neubert, Johanna Lutz. Die Erwachsenen hinten v.l.n.r.: Martin Günzel, Gundolf Krüger, Tobias Ziermann, Herr Härtel, Markus Hures, Martina Sagstetter, Herr Lutz, Klaus Sanzenbacher, Herr Kraus

(Fotografin: Vera Holt)

Weitere Impressionen von der Pflanzaktion

Bilder: Vera Holt, Martina Sagstetter, Klaus Sanzenbacher

Besuch der "Rehkitze" im Flatterhaus Hellmitzheim mit Janina Kempf von der Bezirksgeschäftsstelle Veitshöchheim im Oktober 2021

Tour de Müll im Oktober 2021, mit vollem Einsatz bei der Sache ...

Unsere tierischen Pflegekräfte im August 2021

"Vogelfreunde" am 08.07.2021 auf dem Grundstück

Die Pflanzen in den Weinkisten haben sich mittlerweile prächtig entwickelt und am letzten Donnerstag konnten in der Gruppenstunde schon Radieschen, Erdbeeren und Gurken probiert werden. Vom Waldmeister hatten wir einen Sirup gekocht.

Ausflug der "Rehkitze" am 03.07.2021

Beim  Treffen der "Rehkitze" am Samstag, den 3.7.21 ging es vom NAJU-Grundstück aus zur Wasserstelle im Gertholz.
Auf dem Weg dahin konnten wir schon einige Schmetterlinge beobachten, wie z.B. den Zitronen-, den Schachbrett- und den Distelfalter. Auch der kleine Fuchs und ein Hauhechel-Bläuling wurde von den Kindern entdeckt.
An der Wasserstelle wurde dann eifrig gekeschert und es konnten zahlreiche Kaulquappen in verschiedenen Entwicklungsstadien begutachtet werden.

Erste Aktivitäten auf dem neuen Grundstück

DIe Kinder sind bereit, alle haben Pflanzen (Gemüse, Kürbisse etc.) mitgebracht, welche mit Begeisterung in Weinkisten gepflanzt wurden.

Grundstück für unsere Kindergruppe in Obernbreit am 08.01.2021 übergeben

Dank der freundlichen Unterstützung der Familie Knof steht unserer Kindergruppe ein Grundstück in Obernbreit für allerlei Aktivitäten zur Verfügung.

Neben einer kleinen Hütte ist auch ein Unterstand vorhanden, so dass auch schlechtes Wetter nicht stört.

 

Die Schlüssselübergabe erfolgte am 08.01.2021 unter Einhaltung der Hygienevorgaben (Perspektive des Bildes täuscht leider).

Wir warten jetzt noch darauf, dass die Coronasituation die Nutzung der Fläche zulässt.

Biberexkursion am 14.11.2019

Dem Biber ganz nah (Foto: Ute Sanzenbacher)
Dem Biber ganz nah (Foto: Ute Sanzenbacher)
Am Biberdamm (Foto: Ute Sanzenbacher)
Am Biberdamm (Foto: Ute Sanzenbacher)

Die NAJU-Kindergruppe „Vogelfreunde“ aus Marktbreit mit ihrer Betreuerin Martina Sagstetter lernte südlich des ConneKT Technologieparks - Flugplatz Kitzingen den Lebensraum des bei uns wieder heimischen Bibers kennen. Klaus Sanzenbacher, Kreisvorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz führte die 9- und 10-jährigen Naturfreunde fachkundig zu Biberdämmen, Biberburgen und aufgestauten Seenlandschaften. Die Kinder bestaunten die vom Biber angenagten Baumstämme, die ihm als Baumaterial für seine oft wirklich gigantische „Wasserwirtschaft“ dienen. Dass diese Gestaltungskraft nicht immer ganz ohne Konflikte mit anderen Naturnutzern bleibt kann, erschien den Nachwuchsnaturschützern aber auch logisch: Daher bedarf es hie und da leider eines leicht korrigierenden Eingriffs der Behörden, um größere Schäden für Landwirte oder kommunale Infrastruktur zu verhindern. Nichtsdestotrotz waren sich alle Vogelfreunde einig, dass die faszinierende Welt der Biberburgen allemal einen Ausflug wert war. Große Begeisterung rief zum Abschluss übrigens auch ein einfacher unbewachsener Erdhügel hervor - die einfachsten Dinge weisen doch die besten Spiel -und Herumtob-Möglichkeiten auf!

NAJU Kindergruppe „Vogelfreunde“ bei der Tour de Müll in Obernbreit im Oktober 2019

Tour de Müll 2019: "Es gibt viel zu tun!" (Foto: Martina Sagstetter)
Tour de Müll 2019: "Es gibt viel zu tun!" (Foto: Martina Sagstetter)
Tour de Müll 2019: Nach getaner Arbeit (Foto: Martina Sagstetter)
Tour de Müll 2019: Nach getaner Arbeit (Foto: Martina Sagstetter)

Unsere Natur und wie wir mit ihr umgehen ist bei der Kindergruppe „Vogelfreunde“ immer ein wichtiges Thema. Es war daher schnell klar, dass wir uns an der Müllsammelaktion beteiligen werden. Letzten Donnerstagnachmittag zogen wir also los. Die Sonne schien, ein kurzer Regenschauer zauberte einen herrlichen Regenbogen an den Himmel und so machte das Müllsammeln richtig Spaß. Nach 2,5 h und einem Wagen voller Müll kamen wir um 18:00 h müde und hungrig am Obernbreiter Rathaus an. Dort wurden wir von Herrn Bürgermeister Brückner und Frau Scherer begrüßt und zu einer Stärkung ins Rathaus eingeladen. Während wir uns Wienerle, Semmeln und Apfelschorle schmecken ließen, erzählte uns Herr Brückner noch allerhand Interessantes über das Obernbreiter Rathaus.

Vielen Dank Frau Scherer, vielen Dank Herr Brückner!